Sag Nein!

Verfassungsreferendum in der Türkei am 16. April 2017: Aufruf zur Ablehnung der Verfassungsänderungen!

 Die Türkei stimmt am 16. April 2017 über ein Verfassungsreferendum ab. Die Regierung strebt durch die Änderung der entsprechenden Artikel der Verfassung ein Präsidialsystem an. Dieses Präsidialsystem soll die gesamte staatliche Macht beim Präsidenten vereinen und die Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und der Judikative als Grundpfeiler jeder demokratischen Ordnung aufheben. Mit den Verfassungsänderungen soll das parlamentarische Regierungssystem in der Türkei weitgehend abgeschafft werden. Der Präsident soll quasi als gewählter Autokrat die Staatsmacht uneingeschränkt ausüben.

Weiterlesen: Sag Nein!

Veranstaltung in Hamburg am 17.02.2017

Aus der Diaspora: Akademiker im Kampf für Frieden und gegen eine Diktatur in der Türkei

Vor einem Jahr haben in der Türkei über 1000 AkademikerInnen in einer Erklärung zum Frieden aufgerufen und ein Ende der staatlichen Repressionen gegen die Zivilbevölkerung gefordert. Die Antwort des türkischen Staatspräsidenten und seiner AKP-Gefolgschaft kam prompt: Erdogan beschimpfte die Akademiker als barbarisch und niederträchtig, warf ihnen Fremdsteuerung durch eine Terrororganisation vor und befahl ein hartes Vorgehen. Es folgten dutzende Festnahmen sowie hunderte, mittlerweile tausende Kündigungen, Suspendierungen und Disziplinarverfahren.     

Einige der AkademikerInnen leben mittlerweile in Deutschland. Mit ihnen wollen wir über die aktuellen Entwicklungen  in der Türkei -  insbesondere über die Verfassungsdebatte und den anstehenden Volksentscheid sowie die staatlichen Repressionen gegen Zivilgesellschaft und Opposition - sprechen. Für eine kritische Diskussion stehen Dr. Deniz Yonucu, Politikanthropologin, Stipendiatin beim Leibniz-Zentrum Moderner Orient und EUME- Forum transregionale Studien in Berlin, Dr. Çetin Gürer, Politikwissenschaftler und Stipendiat der Humboldt Stiftung an der Universität Bremen,  und Dr. Mehmet Rauf Kesici,  Ökonom und Stipendiat der Humboldt Stiftung an der Universität Duisburg-Essen, zur Verfügung.

Moderation: Dr. Sebahattin Topçuoplu, Politikwissenschaftler

 
Datum: 17.02.2017, 18:00 Uhr

Universität Hamburg
Fakultät für Erziehungswissenschaften
Von-Melle-Park 8
20146 Hamburg
 

Veranstalter: Netzwerk kurdischer AkademikerInnen e.V.
Unterstützer: Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V.

Weiterlesen: Veranstaltung in Hamburg am 17.02.2017

Fachtagung 2017

Kurd-Akad Fachtagung 2017

"Die Republik schafft sich ab?! - Die Türkei am Scheideweg zwischen Diktatur und Selbstverwaltung"

Samstag, 28.01.2017 / 13 - 18 Uhr
Glaspavillon der Universität Duisburg-Essen
Universitätsstraße 12, 45141 Essen

Weiterlesen: Fachtagung 2017

Ankündigung

+++ 01.12 Akademikertreffen in London

+++ 05.-06.12 EUTCC Konferenz im Europaparlament in Brüssel

+++ 15.12 Kurd-Akad Ideenwerkstatt in Bremen