Networking

Networking


Verständnis
Networking ist der Überbegriff für den Aufbau und die Aufrechterhaltung von persönlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Kontakten. Zum Networking gehören neben alltäglichen Kontakten, beispielsweise zu Nachbarn, Kollegen und Familie, spezielle Kontakte zu Personen mit den gleichen Interessen an Themen wie Politik, Soziales, Technik uä. Aus diesen gemeinsamen Interessen können auch private, zivilgesellschaftliche, gesellschaftspolitische oder berufliche Kontakte werden. So wird aus einem allgemeinen Networking ein zielorientiertes Networking.

Im Sinne des Netzwerkgedankens sind Kooperationen mit anderen Organisationen und Institutionen ein wichtiger Bestandteil zur nachhaltigen Festigung unseres Wirkens.

Kooperationspartner

Unsere bisherigen Kooperationspartner:

  • Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft

         

 

  • Heinrich Böll Stiftung Hessen

 

  • Sebastian-Cobler-Stiftung

     

 

  • Rosa-Luxemburg-Stiftung

           

  • Umverteilen! Stiftung für eine, solidarische Welt 

          

 

  • Universität Duisburg Essen

  • Deutscher Gewerkschaftsbund Dortmund-Hellweg

             

 

  • Volkshochschule Köln

  • Volkshochschule Dortmund

            

 

  • Auslandsgesellschaft NRW

         

 

  • Civaka Azad - Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V.

            

 

  • Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V.

             

  • Kinderhilfe Mesopotamien e.V.

               

 

  • HDP Europe

        

  • TÜDAY Menschenrechtsverein Türkei / Deutschland e.V.

           

 

  • Ludwig-Maximilians-Universität München

 

  • Mari-Jahoda Center for International Gender Studies – Ruhr Universität Bochum

 

 

  • IUBH DORTMUND

 

  • Hochschule Emden-Leer

HS Emden Leer

 

Ankündigung

+++ 30.10.20 Fachtagung Jineolojî/Gender Studien

+++ 16.01.21 Konferenz von Ärzten und korrelierenden Professionen in Köln

+++ 30.01.21 Fachtagung NRW in Köln

+++ 06.03.21 Konferenz Muttersprache & Mehrsprachigkeit in Dortmund