# Newsletter 2017-3

Newsletter 2017-3

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,
hiermit lassen wir Euch den Newsletter über das dritte Quartal 2017 zukommen.

+++Vorstandssitzungen
Die Vorstandssitzungen in diesem Quartal fanden am 01.07 in Bochum und am 10.09 in Köln statt. Zudem hielt der Vorstand am 12.07 eine Telekonferenz ab.

Regionaltreffen
In der Sommerzeit fanden keine Regionaltreffen statt.

+++Konferenzen 2018
Die Fachtagung NRW findet unter der Überschrift "Die Kurden im Kontext der (De-)Eskalation im Mittleren Osten - Ansätze der Konflikt- und Friedensforschung" am 27.01.18 in Köln statt. Kooperationspartner sind die Volkshochschule Köln und das Kurdische Zentrum für
Öffentlichkeitsarbeit Civaka Azad. Redner sind u.a. der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder von der Universität Bonn, der Politikwissenschaftler Mahir Tokatlı von der
Universität Bonn, die Soziologin Dilar Dirik von der Universität Cambridge, Adem Uzun als Mitglied des KNK Exekutivrates sowie der Rechtswissenschaftler und HDP Abgeordnete Prof. Dr. Mithat Sancar. Die Frankfurter Konferenz zum Thema "Genozide im Nahen Osten und Perspektiven für eine Aussöhnung" findet am 14. April 2018 statt. Nähere Informationen wird es im nächsten Newsletter geben.

+++Paneuropäische Netzwerkerweiterung
Der Gründungskongress für ein Akademikernetzwerk in der Schweiz wird am 16.12.17 stattfinden.
Aufgrund des steigenden Interesses an Kurd-Akad über die Grenzen Deutschlands hinaus hat eine Arbeitsgruppe ein Konzept für eine europaweite Organisierung bzw. Netzwerkausweitung entwickelt. Wir sind uns einig, dass wir akademische Power und Perspektiven auf europäischer
Ebene vereinen müssen.

+++Gesamteuropäisches Vernetzungstreffen kurdischer Institute und Akademikerorganisationen
In diesem Sinne haben wir kurdische Institute und Akademikerorganisationen zu einem gesamteuropäischen Vernetzungstreffen im November 2017 nach Bochum eingeladen. 18 von 23 eingeladenen Organisationen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Wir freuen uns auf eine spannende und ergiebige Tagung und hoffen, den Grundstein für eine zukünftige und vor allem zukunftsweisende Vernetzung dieser wichtigen Akteure legen zu können.

+++Paneuropäische Akademikervernetzung
Im Sinne der europaweiten Vernetzung steht auch unser mittlerweile drittes Treffen mit kurdischen Akademikern, sämtlich PhD's bzw. PhD-Kandidaten und MitarbeiterInnen von Universitäten, aus verschiedenen europäischen Ländern.

+++Europaweite Politikervernetzung
In Kooperation mit dem Europabüro der demokratischen Partei der Völker HDP wird es am 8. Dezember im Europaparlament ein Vernetzungstreffen kurdisch-stämmiger politischer Akteure geben.

+++Deutschsprachige Ausgabe PolitikArt
Wir arbeiten aktuell an einer deutschen Ausgabe der PolitikArt, der Beilage der Tageszeitung Yeni Özgür Politika. Schwerpunktthemen sind die Akademiker für Frieden, ihre wissenschaftlichen Arbeiten und der Hungerstreik von Nuriye Gülmen und Semih Özakça.

+++Workshop Migration
Am 7. Oktober findet unsere erste Kooperationsveranstaltung mit einer Universität statt. Gemeinsam mit dem InZentIM und der AG Migrationspädagogik der Universität Duisburg-Essen diskutieren wir mit Experten in einem Zukunftsworkshop über Probleme, Power und Perspektiven
der kurdischen Migranten in Deutschland.

+++Soft skills Seminare
Neben einem Seminar zu Projektanträgen bieten wir einen Kurs für die Erstellung von PowerPoint Präsentationen an. Nähere Informationen sind auf unserer Homepage zu finden.

+++Ehrenpreis
Der erste Ehrenpreis für besondere wissenschaftliche Beiträge und herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement geht an Prof. Dr. Celile Celil, Historiker und Kurdologe, sowie den weltbekannten Kognitions- und Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Noam Chomsky. Prof. Celil war zudem Redner auf unserem Gründungskongress. Mit seiner Rede hat er wegweisende Impulse für unsere Netzwerkarbeit gesetzt. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft mit geladenen Gästen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft am 28.10.17 in den Räumlichkeiten unseres Kooperationspartners, dem Rautenstrauch Joest Museum, statt.

Wir laden Euch herzlich zur Mitgliedschaft und Mitarbeit ein.

Der Vorstand

 

Ankündigung

+++ 03.11 Regionaltreffen Westfalen in Dortmund

+++ 06.11 Besuch des Instituts für Diaspora- und Genozidforschung der Ruhruniversität Bochum

+++ 11.+12.11 gesamteuropäisches Vernetzungstreffen kurdischer Institute und Akademikerorganisationen in Bochum

+++ 26.11 Vorstandssitzung in Köln