# 1-Ehrenpreis

1-Ehrenpreis

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Freundinnen und Freunde,

Als Netzwerk kurdischer Akademikerinnen und Akademiker haben wir am vergangenen Wochenende unseren ersten Ehrenpreis verliehen. Empfänger des Ehrenpreises waren der weltbekannte Kognitions- und Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Noam Chomsky und der Kurdologe Prof. Dr. Celîlê Celîl.

Es ist eine große Ehre für unser Netzwerk, dass beide den Preis angenommen haben. Herr Prof. Dr. Celîlê Celîl war als Ehrengast bei der Veranstaltung anwesend, Herr Prof. Dr. Noam Chomsky hat eine Grußbotschaft gesendet. Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Preisverleihung – 150 Menschen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft sind unserer Einladung gefolgt –bedanken. 

Ein besonderer Dank gilt den Rednerinnen und Rednern der Veranstaltung: Prof. Dr. Emra İlgün-Birhimeoğlu, Diplom-Pädagogin und Gründungsmitglied von Kurd-Akad, Prof. Dr. Kariane Westrheim, Erziehungswissenschaftlerin und Mitglied unseres wissenschaftlichen Beirats, Prof. Dr. Zaradachet Hajo, Linguist und langjähriger Vorsitzender des kurdischen Schriftstellerverbandes, sowie den beiden HDP Abgeordneten Faysal Sarıyıldız und Prof. Dr. Mithat Sancar, Rechtswissenschaftler und Mitglied unseres wissenschaftlichen Beirats. Alle haben mit ihren Redebeiträgen der Veranstaltung eine besondere Note gegeben und zentrale Impulse für die künftige Netzwerkarbeit gesetzt. 

Mit diesen Impulsen gilt es, das Netzwerk zu erweitern und die Arbeit weiter zu professionalisieren.

Die positive Resonanz aller Beteiligten und Teilnehmer hat uns bestärkt, von nun an alle zwei Jahre Akademikerinnen und Akademiker auszuzeichnen, die im Bereich der Forschung, aber auch des Ehrenamtes besondere Leistungen erbracht haben. Die Honorierung des akademischen Nachwuchses wird dabei zukünftig im Fokus stehen.

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung nochmals recht herzlich. 

Der Vorstand

Ankündigung

+++ 03.11 Regionaltreffen Westfalen in Dortmund

+++ 06.11 Besuch des Instituts für Diaspora- und Genozidforschung der Ruhruniversität Bochum

+++ 11.+12.11 gesamteuropäisches Vernetzungstreffen kurdischer Institute und Akademikerorganisationen in Bochum

+++ 26.11 Vorstandssitzung in Köln